• Neu! eSKa-Drain™ – Estrich für Innen

    Bei Sanierungen oder Neubauten wird durch das Anbringen eines herkömmlichen Estrich, Feuchtigkeit in das Gebäude eingebracht die, die Substanz schädigen kann und es erfordert eine lange Austrocknungszeit.
    Beim eSKa-Drain™ – Estrich hingegen wird keine zusätzliche Feuchtigkeit in das Gebäude eingebracht. Durch die schnelle Aushärtung des eSKa-Drain™ – Estrich können bereits nach 24h alle üblichen Oberbeläge verlegt werden. Ein Trockenheizen des Estrich ist auch nicht erforderlich, da keine zusätzliche Feuchtigkeit in das Gebäude eingebracht wird. Das Besondere am eSKa-Drain™ – Estrich ist auch die geringe Aufbauhöhe. Schon ab 30mm Estrichhöhe ( in Abhängigkeit vom Untergrund ) kann der eSKa-Drain™ – Estrich verlegt werden.

    Der eSKa-Drain™ – Estrich wird aus Kies mit definierter Korngröße und dem Bindemittel eSKa-Drain™ – VOC frei hergestellt und enthält keine organischen löslichen Substanzen.

    Vorteile des eSKa-Drain™ – Estrich auf einem Blick

    • Schnelle Weiterverarbeitung schon nach 24h
    • Es wird keine Feuchtigkeit in das Gebäude eingebracht die, die Substanz schädigen kann.
    • Kostenreduzierung für Miete und Kreditzinsen, weil man je nach Jahreszeit mind. 20 Tage weniger Bauzeit braucht.
    • Keine Trocknungsrisse, oder Kesselung

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

  • eSKa-Drain™ _ Ausgleichsestrich mit Fußbodenheizung

    Der eSKa-Drain™ – Estrich wird aus Kies mit definierter Korngröße und dem Bindemittel eSKa-Drain™ – VOC-frei hergestellt. Er enthält keine organischen löslichen Substanzen.Der Estrich kann optimal als Ausgleichsmasse für Aufbau- höhen von z.B. 30 mm eingesetzt werden. In Verbindung mit einer Fußbodenheizung wird durch seine Offenporigkeit eine kurze Aufheizzeit erreicht. Die Wärme steht nach etwa 20 min im Fußbereich zu Verfügung. Der eSKa-Drain™ Estrich härtet in 24 h aus und eignet sich sehr gut für alle üblichen Bodenbeläge. Ein Trockenheizen ist nicht erforderlich.
    Durch optimale Mischungsverhältnisse wird ein preisgünstiger Estrich hergestellt.
    Bei Fußbodenheizungen ist der eSKa-Drain™ – Estrich sehr gut geeignet. Durch die Kapillarität und die gute Wärmespeicherung von Kies. Kein langes Vorheizen wie bei Zementestrich und spart bis zu 10% der Heizkosten, da die Wärme schneller zu Verfügung steht. Gerade in Räumen, die man nicht so oft nutzt und die Heizung auf niedrige Temperaturen eingestellt ist.

    Vorteile des eSKa-Drain™ – Ausgleichsestrich mit Fußbodenheizung

    • Schnelle Weiterverarbeitung schon nach 24h
    • Bei Fußbodenheizungen gibt es kein Trockenheizen mehr und die Wärme steht schneller zur Verfügung (durch die Kapillarität des Estrichs). Bessere Wärmespeicherung von Kies.
    • Es wird keine Feuchtigkeit in das Gebäude eingebracht die, die Substanz schädigen kann.
    • Kostenreduzierung für Miete und Kreditzinsen, weil man je nach Jahreszeit mind. 20 Tage weniger Bauzeit braucht.
    • Keine Trocknungsrisse

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

  • Neu! eSKa-Drain™ – Endlich sichere Terrassen

    Das Problem ist Ihnen bekannt: Immer wieder lösen sich Platten- beläge von Terrassen und Balkonen, weil im Außenbereich in Fliesenfugen Wasser eindringt und im Winter bei Frost die Platte platzen lässt. eSKa-Drain™ hat ein System entwickelt, diesem Problem zu Leibe zu rücken. Auf einem speziellen Drainageestrich wird die Platte verklebt. Der Gesamtaufbau bewirkt, dass zukünftig Wasser abgeführt wird.

    • eSKa-Drain™ bietet Ihnen zudem:
    • Kurze Verarbeitungszeit
    • Wasserdurchlässigkeit
    • geringe Aufbauhöhen

    Wenn Sie das System unverbindlich kennen lernen wollen, sprechen Sie uns an.
    P.S.: Das eSKa-Drain™ System ist im Gegensatz zu vielen Systemen auf dem Markt VOC-frei (Bindemittel enthält keine flüchtigen organischen Substanzen).

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

  • Wenn Terrassen zum Problem werden…

    Auf freistehenden Terrassen kommt es bei den Fliesen sehr häufig zu Schäden – lose Fliesen und hässliche weiße Flecken (Ausblühungen), ob bei privaten oder öffentlichen Bauwerken. Abhilfe bringt ein neuartiges Drainagesystem.

    Der „Problemfall Terrasse“ hat einen einfachen Grund: kein Fliesenbelag ist völlig wasserdicht. Aufgrund hoher Temperaturschwankungen, denen Terrassen ausgesetzt sind (bis 80 Grad am Tag), dehnen sich Fliesen und Untergrund unterschiedlich aus. Dadurch entstehen in den Fugen Risse. Regnet es dann dringt Wasser ein und der Estrich unter den Fliesen saugt sich mit Wasser voll (bei Estrich-Stärken von 5 cm können das pro Quadratmeter bis zu zehn Liter Wasser sein).
    Somit sind Wasserdampf- und Frostschäden garantiert.

    Das im Estrich gespeicherte Wasser gefriert, Fugen und Fliesen reißen oder lösen sich. So kann weiteres Wasser eindringen – und die Terrasse ist bald unbrauchbar. Besonders schwerwiegend ist die Lage auf Dachterrassen, da auf- steigendes Wasser (durch Sockelleisten) ins Mauerwerk eindringen kann und in den Innenräumen zu Feuchtigkeit und Schimmel führt. Gesundheitliche Schäden sind absehbar.
    Wenn die Schäden erst einmal so groß sind, wird eine Renovierung teuer und die hat meist der Hausbesitzer zu tragen.

    Die gesetzlich vorgeschriebene Garantiezeit für Fliesenbeläge im Außenbereich beträgt nämlich nur zwei Jahre. Es ist daher ratsam, sich bereits in der Bauphase mit diesen Fragen zu beschäftigen. Fachleute empfehlen heute Drainage-Techniken, die eine Ent- wässerung des Untergrundes garantieren. Durch Ent- koppelung mit wasser-durchlässigem Untergrund kann das Wasser entweichen. Drainage, Klebe- und Fugenmörtel sind zementfrei und wasserdurchlässig, wodurch eine größtmögliche Frostsicherheit gegeben ist.

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

  • eSKa-Drain™ die Innovation im Bereich Heizestriche

    Realisiert in einer Denkmalgeschützen Villa des berühmten Architekten Fritz August Breuhaus de Groot (9.Feb.1883-2.Dez.1960). Der nicht nur Gebäude entworfen hat, sondern auch das Innen-Design des Luftschiffs Hindenburg, oder Passagierschiff Bremen aber auch Möbel und Einrichtungsgegenstände. Die Villa aus dem Jahre 1938-1939 in Berlin, hat er für den Fabrikaten Walter Hjarub entworfen und gebaut. Einem eingeschossigen geschwungenen Gebäude mit einem kleinen Turm in der Mitte. Es teilt sich in 2 Bereiche auf, einem im Osten, der eine Raumhöhe von 6m hat und einem im Süd/West Flügel der in 2 Etagen aufgeteilt ist. Der Süd / Westliche Bereich wurde 1976-78 abgeteilt zu einer eigenständigen Wohneinheit. Der Süd-West Flügel wurde jetzt komplett neu saniert. Unteranderem mit dem Innovativen eSKa-Drain Kapillarheizestrich. Es ist bei Kulturdenkmälern immer ein großes Problem Veränderungen an der Gebäudesubstanz vorzunehmen. Die Denkmalschutz Behörde gibt genau vor, was möglich ist und was nicht. Bauteile wie Fassade, Gebäudestruktur dürfen nicht verändert werden, was es schwer macht so ein Gebäude Energieenergetisch optimal zu sanieren. Durch den Einbau eines eSKa-Drain Kapillarheiz- Estrich hat man gleich mehrere Probleme gelöst. Geringe Heizkosten, Reduzierung CO² Ausstoß, keinen Feuchtigkeitseintrag in die Bausubstanz, die Einbauhöhe und das Gewicht sind geringer. Bei Kulturdenkmälern bei denen auch der Innenraum geschützt ist, gibt es oft Probleme. Mit dem Einbau von Heizungen hat man früher den Kompromiss gemacht und Heizkörper eingebaut, was immer den gesamten Eindruck zerstört hat. Mit eSKa-Drain ist es jetzt möglich, auch unter den alten Parkettbelägen eine Fußbodenheizung einzubauen. Daraus resultieren die geringe Aufbauhöhe und kein Feuchteeintrag in die Gebäudestruktur. Die Heizenergie Ersparnis durch das eSKa-Drain Kapillarheizsystem im Vergleich zu herkömmlichen Heizkörpersystemen Vorlauftemp.70/55 Co ca. 60%, Fußbodenheizsystemen Vorlauftemp.55/45 Co ca. 30%. Kapillarsystem Vorlauftemp.28/25 Co und man benötigt nur ca. 270 ml/ m² Flüssigkeit für das Kapillarsystem. Gerne erstellen wir Ihnen ein objektbezogenes Angebot oder lassen Sie durch unseren Gebäude Energieberater zu unserem Innovativen Heizestrich Beratern. Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

  • eSKa-Drain™ – Presseinformation 07-2014

    Wohlfühl-Oase oder Problem-Terrasse?
    Warum passieren diese Schäden?

    Durch Regen und Schnee dringt Wasser unter die Fliesen oder Natursteine,
    der Zementuntergrund saugt sich voll. Bei starker Sonneneinstrahlung oder
    stark sinkenden Temperaturen entstehen Wasserdampf bzw. Eis. In beiden
    Fällen entstehen erste Risse in den Fugen und Ausblühungen. Mit der Zeit
    bildet sich Schimmel und Moos. Wenn der Untergrund dann immer brüchiger wird,
    lösen sich erste Platten. Bei schnellen Temperaturwechseln
    können auch Platten zerspringen und große Risse ziehen sich über die Terrasse.

    Wohlfühl-Oase oder Problem-Terrasse?
    Warum passieren diese Schäden?

    … dennoch gibt es eine Möglichkeit für eine dauerhaft schöne Terrasse

    Vor 14 Jahren hat die Firma eSKa-Drain™ – Vertrieb ein System – ein völlig
    neues System – auf den Markt gebracht: Ein Untergrund aus Quarzkies und
    2K-Reaktionsharz, zementfrei und wasserdurchlässig. Da das Wasser innerhalb kürzester
    Zeit abfließen kann, kommt es erst gar nicht zur Wasserdampf- oder Eisbildung.
    Der Untergrund ist zementfrei, Kalkausblühungen sind kein Problem mehr.
    Mit diesem neuen Drainage-Untergrund sind die Voraussetzungen für eine langfristig stabile
    und dauerhaft schöne Terrasse gelegt. Zeit- und kostenaufwendige Reparaturen sind
    nicht mehr nötig. Auch Folgeschäden, wie gesundheitsschädigender Schimmel und
    Feuchtigkeit im Hausinnern werden verhindert.
    Nervenzerreißende Entfernung von Moosbildung und Kalkausblühungen gehören der
    Vergangenheit an.

    Wohlfühl-Oase oder Problem-Terrasse?
    Warum passieren diese Schäden?

    … Technik ist europaweiter Trend

    Entscheidet man sich bereits beim Neubau eines Balkons oder einer Terrasse
    für den eSKa-Drain™ – Untergrund, sind die Kosten nicht höher als beim
    herkömmlichen Aufbau. Inzwischen sind auch sehr viele renommierte
    Baufirmen und Architekten von diesem Untergrund überzeugt. Auf vielen
    Baustellen wurde diese Technik bereits angewandt. In Zukunft wird der neuartige
    Drainage-Untergrund immer wichtiger werden und zunehmend öffentliche und vor
    allem private Bauherren werden sich für diesen Drainage-Untergrund entscheiden.

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

  • mit eSKa-Drain™-System kein Problem

    Ein von der Firma eSKa-Drain™ entwickeltes Drainage-system, beschert Balkon- und Terrassenbesitzern lang anhaltende Freude an Ihren Außenanlagen.
    Unter Verwendung eines speziellen Bindemittels werden Estrich und Klebemörtel zementfrei und wasserdurch-lässig hergestellt.
    Unansehnliche Kalk-Ausblühungen und Frostschäden gehören somit der Vergangenheit an. Darüber hinaus verhindert der gesamte Aufbau, dass unter Fliesen und Platten ein hoher Wasserdampfdruck entsteht. Dieser kann problemlos über den Drainage-estrich entweichen und somit keinen Schaden anrichten.Die eSKa-Drain™-Systeme werden seit 1998 erfolgreich eingesetzt. Sie ermöglichen geringe Aufbauhöhen bei kurzen Verarbeitungszeiten und sind kostengünstig.

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken