eSKa-Drain™ – Presseinformation 07-2014

Wohlfühl-Oase oder Problem-Terrasse?
Warum passieren diese Schäden?

Durch Regen und Schnee dringt Wasser unter die Fliesen oder Natursteine,
der Zementuntergrund saugt sich voll. Bei starker Sonneneinstrahlung oder
stark sinkenden Temperaturen entstehen Wasserdampf bzw. Eis. In beiden
Fällen entstehen erste Risse in den Fugen und Ausblühungen. Mit der Zeit
bildet sich Schimmel und Moos. Wenn der Untergrund dann immer brüchiger wird,
lösen sich erste Platten. Bei schnellen Temperaturwechseln
können auch Platten zerspringen und große Risse ziehen sich über die Terrasse.

Wohlfühl-Oase oder Problem-Terrasse?
Warum passieren diese Schäden?

… dennoch gibt es eine Möglichkeit für eine dauerhaft schöne Terrasse

Vor 14 Jahren hat die Firma eSKa-Drain™ – Vertrieb ein System – ein völlig
neues System – auf den Markt gebracht: Ein Untergrund aus Quarzkies und
2K-Reaktionsharz, zementfrei und wasserdurchlässig. Da das Wasser innerhalb kürzester
Zeit abfließen kann, kommt es erst gar nicht zur Wasserdampf- oder Eisbildung.
Der Untergrund ist zementfrei, Kalkausblühungen sind kein Problem mehr.
Mit diesem neuen Drainage-Untergrund sind die Voraussetzungen für eine langfristig stabile
und dauerhaft schöne Terrasse gelegt. Zeit- und kostenaufwendige Reparaturen sind
nicht mehr nötig. Auch Folgeschäden, wie gesundheitsschädigender Schimmel und
Feuchtigkeit im Hausinnern werden verhindert.
Nervenzerreißende Entfernung von Moosbildung und Kalkausblühungen gehören der
Vergangenheit an.

Wohlfühl-Oase oder Problem-Terrasse?
Warum passieren diese Schäden?

… Technik ist europaweiter Trend

Entscheidet man sich bereits beim Neubau eines Balkons oder einer Terrasse
für den eSKa-Drain™ – Untergrund, sind die Kosten nicht höher als beim
herkömmlichen Aufbau. Inzwischen sind auch sehr viele renommierte
Baufirmen und Architekten von diesem Untergrund überzeugt. Auf vielen
Baustellen wurde diese Technik bereits angewandt. In Zukunft wird der neuartige
Drainage-Untergrund immer wichtiger werden und zunehmend öffentliche und vor
allem private Bauherren werden sich für diesen Drainage-Untergrund entscheiden.